Notdienst
Service
Bestelldienst
Preise
Kundenkarte
akt. Tipps

Schriftzug: Weststadt-Apotheke Parchim.

 

preiswert, innovativ und kundennah

Home
E-Mail
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Sitemap

Aktuelles :: Hausapotheke :: Reiseapotheke :: Arzneimittel-ABC

Neuigkeiten aus Ihrer Apotheke

Wir bieten Fachkompetenz vor Ort!

Foto: Beratungsraum

Diabetes

Neben einem normalen Körpergewicht schützt vor allem Bewegung vor Diabetes.

Eine halbe Stunde Fußmarsch oder Radeln täglich soll das Risiko, an Diabetes zu erkranken, um über 30 Prozent senken. Körperliche Anstrengung senkt das Risiko um weitere 30 Prozent.

Damit sind Änderungen der Lebensweise wirksamer als Tabletten, die dafür sorgen, dass die Körperzellen wieder auf Insulin reagieren.

Typ-I-Diabetiker erkranken häufig in jungen Jahren. Diese Diabetes-Form zeichnet sich dadurch aus, dass die Zellen der Bauchspeicheldrüse nicht mehr ausreichend Insulin produzieren. Zuckerkranke mit dieser Diabetes-Form müssen meist Insulin spritzen.

Patienten mit Diabetes Typ II produzieren zunächst ausreichend Insulin. Doch die Körperzellen sind taub für die hormonellen Signale. Diese Form der Zuckerkrankheit tritt meist erst nach dem 40. Lebensjahr auf (Alterszucker).

 

Oft reicht es, wenn die Patienten abspecken und sich mehr bewegen. Hilft das nicht, müssen sie Tabletten nehmen oder sogar Insulin spritzen.

Grippegefahr

In der kalten Jahreszeit kann es zu einer Schwächung des Immunsystems kommen.

Es drohen Grippe und Erkältungen. Dagegen helfen Immunstimulanzien. Diese wappnen den Körper gegen Erkältungskrankheiten.

Tipps, wie Sie die Abwehrkräfte Ihres Körpers gezielt stärken können, erhalten Sie in Ihrer Weststadt-Apotheke.

Noroviren

Noroviren haben Hochsaison. Die Viren sind hoch ansteckend. Schützen Sie sich durch gründliche Hygiene. Wir beraten Sie gern.

Apotheken-Umschau

Alle 14 Tage neu in Ihrer Weststadt-Apotheke. Bezahlt von uns für Sie.

Apotheker gesucht

zur Stellenanzeige...

www.Weststadt-Apotheke.info :: kontakt@weststadt-apotheke.info